Welche Kreditformen gibt es?

Bei den Kreditformen unterscheidet man zunächst zwischen Privat- und Bankkrediten. Bei einem Privatkredit gewährt eine Privatperson einer anderen privaten Person oder auch einem Unternehmen einen Kredit. Der Unterschied zu einem Bankkredit liegt darin, dass keine Geldmehrung stattfindet. Der Kreditgeber überlässt das als Kredit gegebene Geld. Als Entschädigung für diesen Verzicht und das in Kauf genommene Risiko kann der Kreditgeber Zinsen verlangen. Die Bank als Kreditgeber hingegen schöpft durch die Kreditvergabe stets zusätzliches Geld, wodurch die Bank in dem Sinne keinen Verzicht leistet. Trotzdem verlangt die Bank für das Risiko und den Liquiditätsverzicht ebenfalls Zinsen.

Im folgenden werden nun einige wichtige Kreditformen im Einzelnen vorgestellt:

Avalkredit

Der Avalkredit gehört zur Kategorie der Kreditleihe. Bei einem Avalkredit übernimmt das Kreditinstitut eine Bürgschaft oder auch Garantie für den Kunden gegenüber einer dritten Partei. In diesem Fall werden keine liquide Mittel gestellt. Jedoch wird eine Avalprovision für die Bürgschaft an das Kreditinstitut gezahlt.

Betriebsmittelkredit

Soll ein kurzfristiger Finanzbedarf für den Erwerb von Betriebsmittel ermöglicht werden, spricht man von einem Betriebsmittelkredit. Dieser Kredit dient somit zur Finanzierung des Umlaufvermögens. Dazu gehören die Vermögenswerte eines Unternehmens, welche immer kurzfristig umgeschlagen werden sollen, wie zum Beispiel Vorräte, Hypotheken oder auch Forderungen aus Warenlieferungen.

Dispokredit

Bei einem Dispositionskredit spricht man auch von einem Überziehungskredit für das Girokonto. Für den in Anspruch genommene Betrag zahlt der Kontoinhaber dann am Ende des Monates die vereinbarten Zinsen. Jene sind aber relativ hoch. Der Kreditrahmen beläuft sich in den meisten Fällen auf zwei bis drei Monatsgehälter.

Lieferantenkredit

Ein Lieferant kann seinem Kunden durch die Gewährung eines Zahlungsziels einen Kredit einräumen. Dies wird als Lieferantenkredit bezeichnet. Der Kredit besteht in diesem Fall darin, dass der Lieferant dem Kreditnehmer einen Zahlungsaufschub über einen bestimmten Zeitraum gewähren. Der Kredit wird durch einen Eigentumsvorbehalt des Lieferanten abgesichert.

Ratenkredit

Desweiteren gibt es auch sogenannte Ratenkredite. Diese umfassen einen festen Darlehensbetrags. Über die gesamte Laufzeit hinweg wird der Kredit in gleich bleibenden monatlichen Raten zurückgezahlt. Der Ratenkredit wird deshalb auch als Konsumentenkredit bezeichnet.

Unternehmerkredit

Zudem gibt es auch einen Unternehmerkredit, welcher sich an Unternehmer und auch gewerbliche und freiberufliche Existenzgründer, welche in Deutschland investieren möchten. Dieser Kredit dient zur langfristigen Finanzierung zu einem festgeschriebenen und auch günstigen Zinssatz.

Sofortkredit

Besonders gefragt ist auch der Sofortkredit. Bei einem Sofortkredit wird der Kunde sehr schnell mit der Entscheidung über seinen Kreditantrag informiert. Eine vorläufige Kreditzusage ist im idealen Fall bei einigen Anbietern innerhalb weniger Minuten zu bekommen. Somit kann der Kunde schnell abschätzen, welche Chancen er auf eine Finanzierung von der Bank hat. Solche Sofortkredite werden im Allgemeinen nur an abhänging Arbeitnehmern mit einem planbarem Einkommen herausgegeben. Jedoch haben auch Rentner und Beamte gute Chancen, eine Sofortkredit zu erhalten. Bei Selbstständigen und auch Freiberuflern ist die Lage dennoch etwas anderes. Bei diesen Personengruppen erfordert die Prüfung der Einkommensverhältnisse mehr Zeit, das die Bilanzen, Steuerbescheide oder auch betriebswirtschaftliche Auswertungen gesichtet werden.

Eine Zweckbindung bei einem Sofortkredit ist nicht gegeben. Dies bedeutet, dass der Kreditkunde sich von dem Kredit ein Auto oder auch ein Haus kaufen kann. Auch die Finazierung von Reisen kann dadurch ermöglicht werden. Von dem Einkommensverhältnisse hängt die Summe ab, welche sich der Kreditkunde als Sofortkredit von der Bank leihen kann. Jedoch ist dies von Bank zu Bank auch verschieden, wodurch keine pauschale Aussage getroffen werden kann. Die Sicherheit bei einem Sofortkredit stellt das regelmäßige Einkommen des Kreditnehmers dar. Auch der Abschluss von Versicherungen wird in der Regel auch nicht gefordert. Die Zinsen bei einem Sofortkredit unterschieden sich in den meisten Fällen nicht von den Zinsen, welche für Kredit mit längeren Bearbeitungszeiten erhoben werden. Somit können sie für alle Kunden gleich sein. Im Gegensatz dazu kann aber auch ein bonitätsabhängiger Zinssatz angeboten werden. Bei den meisten Sofortkrediten gibt es einen Zinssatz, welcher über die gesamte Laufzeit hinweg festgeschriebenen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.