Umschuldungskredit

Mit einem Umschuldungskredit können Verbraucher eine Menge sparen. Oftmals ist einigen gar nicht bewusst, dass sich eine Umschuldung von alten Krediten lohnt. Der Grund hierfür sind die Zinsen, während bei den Altverträgen hohe Zinsen gezahlt werden müssen, können die Verbraucher von den niedrigeren Zinsen eines Umschuldungskredits profitieren.

Welche Vorteile bietet der Umschuldungskredit?

Ein Umschuldungskredit ist zu empfehlen, wenn der Kunde eine Verbindlichkeit abbezahlt, die mit hohen Zinsen verbunden ist. Der Kreditnehmer kann von den niedrigen Zinsen eines neuen Kredits profitieren, der den alten Kredit ablöst. Im Endeffekt zahlt er weniger an die Bank zurück, da die Zinsen niedriger sind als von dem Altkredit. Ein weiterer Aspekt ist die Rate des Kredits. Die Umschuldung sorgt dafür, dass die monatlichen Kreditraten, die der Schuldner zu bezahlen hat, niedriger werden. Das ermöglicht ihm viel mehr finanziellen Spielraum. Eine Umschuldung kann einige Vorteile mit sich bringen, allerdings sollte der Kreditnehmer genau prüfen, ob eine Umschuldung für ihn wirklich sinnvoll ist. In den meisten Fällen ist die Umschuldung des alten Kredits jedoch sehr ratsam. Mit einer Umschuldung können nicht nur Kredite für zum Beispiel Autos, Möbel usw. abbezahlt werden, eine Umschuldung ist auch für die Rückführung eines überzogenen Dispokredits eine hervorragende Lösung. Die Überziehungszinsen sind bei fast allen Banken extrem hoch, so kann der Kreditnehmer in diesem Fall einige Euros einsparen.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Der Prozess der Umschuldung ist in der Regel sehr einfach, bei der Ablösung eines Ratenkredites muss der Bank den Ablöseauftrag und die Restschuldbestätigung eingereicht werden. Die Ablösung erfolgt dann sofort und wird von der Bank die den Kredit ablöst veranlasst. Besitzt der Kredit, der abgelöst wird irgendwelche Sicherheiten, gehen diese zunächst einmal auf das neue Bankinstitut über. Je nachdem was im neuen Kreditvertrag vereinbart wurde, kann es sein, dass die Sicherheit dort weiter verwahrt wird oder aber auch für den Kreditnehmer freigegeben wird. Bei der Ablösung eines Dispositionskredits wird die Restschuld direkt auf das Gehaltskonto überwiesen. Der Ablösungsprozess bei einer Umschuldung von grundpfandrechtlich gesicherten Immobilienkrediten ist etwas komplizierter.

Diese Kredite können nur unter zwei Voraussetzungen umgeschuldet werden. Zum einen ist die Zinsbindungsfrist abgelaufen, oder aber der Kreditgeber hat einer Umfinanzierung zugestimmt. Lehnt der Kreditgeber eine Umschuldung ab, kann der Kreditnehmer erst einmal nichts machen und ist an seinen bestehenden Vertrag gebunden. Die Sicherheiten bei einem Immobiliendarlehen werden auf die neue Bank überschrieben. Die Umschuldung eines bestehenden Immobilienkredits sollte gut überlegt sein, bei diesem Kredit können weitere Kosten auf den Schuldner zukommen wie die Vorfälligkeitsentschädigung. In dieser Angelegenheit sollte sich der Schuldner auf jeden Fall ausführlich beraten lassen und seine Verträge genau durchlesen.

Fazit

Eine Umschuldung lohnt sich in den meisten Fällen, denn sie löst alte Kredite mit zu hohen Raten und Zinsen ab. Die Konditionen des neuen Kredits sind in der Regel um ein Vielfaches besser wie die alten Verträge. Ob sich eine Umschuldung lohnt, sollte der Schuldner genau abwägen und die neuen Angebote miteinander vergleichen. Zum Teil lassen sich bestehende Kredite ohne weitere Kosten vorzeitig ablösen. Bei Immobiliendarlehen ist die Umschuldung nicht ganz so unkompliziert, bei diesen Krediten muss genau abgewägt werden, ob eine Umschuldung zum einen durchzuführen ist und zum anderen, ob sie sich finanziell für den Schuldner lohnt. Bei dieser Darlehnsumschuldung muss die Bank ihr Einverständnis einräumen. Generell ist die Umschuldung besonders für Kreditnehmer mit alten Verträgen geeignet, die sehr hohe Zinsen aufweisen.

Bevor der Kreditnehmer jedoch einen neuen Vertrag abschließt, sollte er die unterschiedlichen Angebote miteinander Vergleichen. Je nach Bank können die Zinsen ein wenig variieren. Hilfreich für den Kreditvergleich sind die Vergleichsportale im Internet. Mithilfe dieser Portale lassen sich auch die neuen Verbindlichkeiten berechnen. Wichtig ist jedoch seinen Altvertrag zu prüfen, ob eine Umschuldung ohne Probleme möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.